Was ist Pinterest

Pinterest kann der Trafficbringer Nr. 1 für deine Website sein, nach Google. Pinterest bringt dir organischen Traffic auf deine Website, BLOG oder online Shop, damit du deinen Kunden dein Produkt verkaufen kannst. Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine, ähnlich wie Google, die Resultate werden jedoch mit Bildern, sogenannten Pins angezeigt. Der Name Pinterest setzt sich aus den englischen Wörtern pin = «anheften» und Interest = Interessen zusammen. Die Pins (Bilder mit Texten und Beschreibungen) können gemerkt werden und auf persönlichen Pinnwänden (vorstellbar wie die «alten» Korkwände im Büro) nach Thema / Kategorie / Interessen gespeichert und gesammelt werden.

Man kann also sagen, Pinterest ist eine Inspirationsquelle und ein Ideenlieferant. Hier sehen wir auch direkt das grosse Potential von Pinterest. Der oder die Nutzer sind offen für Inspiration und Ergebnisse. Sie haben einen Wunsch oder ein Problem und stehen noch ganz am Anfang ihres Lösungsfindungsprozesses. Sie suchen eher selten nach bekannten Marken, sondern sind offen für neues. Die Nutzer suchen z.B. weisse Turnschuhe und nicht Adidas Sneaker. Dies bedeutet auch für kleine Unternehmen mit wenig Werbebudget eine grosse Chance gefunden zu werden und somit Sichtbarkeit und Reichweite aufzubauen.

Der Pinterest Nutzer startet also eine Anfrage, sucht nach Ideen und Inspiration, sieht einen passenden Pin, klickt auf diesen Pin um mehr zu erfahren und gelangt so auf deine Website.

Pinterest ist sehr bekannt aus dem DIY-Bereich und für die Suche nach Rezepten und viele Menschen meinen, Pinterest könne man hauptsächlich für Bastelanleitungen für Kinder nutzen. Dies ist aber weit gefehlt und auf Pinterest sind mittlerweile unzählige Nischen und Kategorien vorhanden. Die beliebteste Kategorie auf Pinterest ist Wohnen & Einrichten für Einrichtungsideen.

Ein kleines Beispiel: Die aktuelle Situation (Corona) hat dazu geführt, dass Suchanfragen zum Thema mentales Wohlbefinden von März bis Mai 2020 signifikant angestiegen sind (z.B. Meditation +44%, Dankbarkeit +60% und Positivität +42%).

Pinterest wurde 2010 gegründet und ist in den letzten 2 Jahren signifikant gewachsen. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer von Pinterest ist im ersten Quartal 2020 erneut gestiegen. Das Unternehmen konnte einen Höchstwert von rund 367 Millionen Nutzern vermelden. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs somit die Zahl der Personen, die mindestens einmal pro Monat Pinterest nutzen um rund 26% (Quelle www.de.statista.com)

Pinterest ist eine sehr langlebige Plattform und deine erstellten Pins (mit den richtigen Keywords) erscheinen über Jahre in der Suche von Pinterest. Du kannst also, wenn du es richtig machst, mit Pinterest nachhaltig Traffic auf deine Website bringen.

Warum du Pinterest für dein Business nutzen solltest

Wünschst du dir nachhaltigen Traffic auf deiner Website? Verkaufst du deine Produkte vorwiegend online? Wünscht du dir eine Alternative und/oder Ergänzung zum aufwendigen Social Media, welches deine tägliche Präsenz und Interaktion erfordert und am Ende des Tages kaum Klicks auf deine Website bringt?

Das grossartige an Pinterest ist, dass es keine Social Media Plattform ist. Das bedeutet, es erfordert nicht deine Präsenz (dir bleibt mehr Zeit für dein Kerngeschäft), es braucht keine «Live-Videos», es erfordert kein Interagieren und du erhälst wenige bis keine Direktnachrichten. Pinterest bringt dir also Traffic ohne ständiges «interagieren». Dein Content auf Pinterest ist planbar und somit gut in dein Daily Business integrierbar.

 Mit Pinterest kannst du regelmässigen Traffic auf deine Website generieren, deine Newsletter-Anmeldungen vervielfachen und damit vertrauen in dich und deine Marke aufbauen und so natürlich deinen Umsatz steigern, sowie deine Sichtbarkeit und Reichweite erhöhen.

Pinterest fürs Business nutzen

Was brauchst du, um auf Pinterest erfolgreich durchzustarten

Damit du Pinterest erfolgreich nutzen kannst, brauchst du gar nicht so viel. Die wichtigste Voraussetzung ist: du lieferst wertvollen Content mit Mehrwert.

Folgendes solltest du jedoch für ein erfolgreiches Pinterest-Marketing mitbringen:

  • eine Website
  • ein Produkt, dass du verkaufen möchtest
  • einen Blog oder
  • einen Online-Shop oder
  • einen Podcast
  • Freebies sind ein zusätzliches Plus

Wie bereits erwähnt, ist Pinterest keine Social Media Plattform und funktioniert mit Keywörtern. Deshalb braucht Pinterest vor allem eines: GEDULD. Bringst du diese Geduld mit, setzt deinen Account richtig auf und pinnst strategisch, wird dir Pinterest viel Freude bringen und vor allem regelmässigen und nachhaltigen Traffic auf deine Website.

Möchtest du vom Potential von Pinterest profitieren, hast aber nicht die Zeit dich auch noch darum zu kümmern? Hier geht es zu meinen Pinterest Services.

Gründe für Pinterest Marekting

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.